Wie Du gesund ins Jahr 2021 startest

Wie Du gesund ins Jahr 2021 startest

Hast Du Dir auch für das neue Jahr vorgenommen, endlich Deinen Lebensstil zu verändern und gesünder zu leben? Oft scheitert es daran, dass der Alltagstrott schneller kommt, als gedacht und schon schleichen sich alte schlechte Angewohnheiten wieder an. So schnell haben wir dann unsere guten Vorsätze wieder über Bord geworfen. Heute gibt es deshalb für dich die besten Tipps, um 2021 gesünder zu gestalten.

1. Gesunde Snacks

Snacks müssen nicht ungesund sein. Probleme gibt’s in der Regel dann, wenn man vom Heißhunger überrascht wird, dann denkt man nicht lang nach und stopft wieder Süßes und Fettiges in sich hinein.

Für den kleinen Hunger zwischendurch eignet es sich immer eine Art Notfallsnack dabei zu haben. Was sich für mich besonders gut eignet ist:

  • frisches Obst
  • ein Smoothie oder ein kaltgepresster Saft
  • Nüsse und Trockenobst
  • selbstgemachtes Bananenbrot oder Energyballs aus Haferflocken und Datteln
  • Gemüsesticks mit Hummus, Guacamole oder einem selbst gemachtem Soja-Kräuterquark

2. Wasser nicht vergessen

Wenn dir Wasser pur zu langweilig ist, kannst Du ein paar Scheiben Gurken, Orangen, Zitronen oder Minze hinzuzugeben. Ein richtiges erfrischendes Erlebnis bekommst Du, wenn Du einen Ingwer-Zitrone Shot ins Wasser gibst, falls es mal schnell gehen muss! Weitere Vorteile von Ingwer und Zitrone liest Du hier: Ingwer & Zitrone gegen die Erkältungszeit

Noch ein super Tipp ist: Dein Wasser mit ätherischen Ölen zu pimpen. Versuch es doch mal mit Lavendel-, Orangen oder Limettenöl. Lavendelöl hat zudem noch viele positive Eigenschaften und wirkt antibakteriell, fördert die Verdauung und lindert Stresssymptome! Perfekt, um das neue Jahr entspannt zu starten!

3. Bewegung

Bewegung ist super wichtig, denn wenn Du Deinen Körper regelmäßig bewegst und ins Schwitzen kommst, kannst Du so Krankheiten lindern, wie z. B. Depressionen oder Angststörungen. 6 weitere Gute Laune Tipps, die gegen kleinere Depressionen helfen findest du hier. (weitere Informationen gegen Angst und Depressionen findest Du hier. Regelmäßiger Sport macht nicht nur schlank, sondern hält uns gesund und mental klar. Es ist übrigens eines der effektivsten Mittel um Stress abzubauen und unser Gehirn zu stärken.

Ergebnisse der neuen Forschungsrichtung "inactivity studies" zeigen, dass nach nur 24 Stunden des Bewegungsmangels, der Stoffwechsel schon nachweisbar „lahmgelegt“ wird.
Also versuche mindestens 30 Minuten Bewegung in Deinen Alltag zu integrieren.

4. Ungesundes verbannen

Hast Du erst gar keine Chips und Schokolade zu Hause, dann kommst Du auch nicht in Versuchung. Versuche also im Supermarkt bewusst nichts Ungesundes zu kaufen. Achte immer auf die Zutatenliste, ob sich darin zugesetzter Zucker oder andere Zusätze befinden. Dann einfach die Finger davon lassen!

5. Obst und Gemüse

Versuch täglich 600g Obst und Gemüse – egal in welcher Form – zu verzehren. Obst und Gemüse versorgen unseren Körper mit Mineralien, Ballaststoffen, Vitaminen und Energie.

Die einfachste und schnellste Art Obst und Gemüse zu verzehren, ist in Form von kaltpresste Säften.

Um Zeit zu sparen, kannst Du Dir leckere gesunde Säfte direkt nach Hause bestellen. Es gibt also keine Ausreden mehr!

6. Ziele setzen und Unterstützung holen

Bei mangelnder Motivation und Selbstbeherrschung kannst Du Dir Unterstützung holen, denn alte Gewohnheiten zu brechen ist schließlich nicht leicht! Überlege Dir bereits im Vorfeld, warum und bis wann Du Deine Ziele erreichen möchtest. Steht der Plan, such Dir am Besten professionelle Hilfe (Ernährungsberater, Fitness-Coach), wenn Du Angst hast, es nicht aus eigener Kraft zu schaffen.

7. Nicht hungern, sondern gesund essen

Betrachte Deine Vorsätze als Ernährungsumstellung und nicht als eine Verzicht-Diät. Zwar kannst Du das Abnehmen mit einer Low Carb Ernährung kurzfristig schnell Kilos loswerden, jedoch eignet es sich nicht als Dauerlösung. Denn unser Körper braucht Kohlenhydrate. Du kannst abends gerne darauf  verzichten, über Tag solltest Du Deine Kohlenhydrate jedoch verzehren, da sonst Heißhungerattacken vorprogrammiert sind und Du so schnell wieder in alte Gewohnheiten rutsch. Nachhaltiger ist es, wenn Du Dich ausgewogen ernährst, das heißt mehr Obst und Gemüse, komplexe Kohlenhydrate wie beispielsweise Vollkornreis und Proteine und max. 30% Fett pro Tag. Industrieessen, Weißmehl und raffinierten Zucker am Besten komplett von Deinem Speiseplan streichen. Honig und Kokosblütenzucker sind super Süßungsalternativen, so sollte es Dir an nichts fehlen!

8. Das Jahr mit Saftfasten beginnen

Nach dem vielem Schlemmen und vielem fettigen Essen schreit der Köper förmlich nach einer Pause und nach einem Schub Vitaminen und Mineralstoffen. Die schnellste Form um Deinen Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen ist eine Saftkur.

Den ganzen Tag über trinkst Du ausschließlich frische Säfte. Grüne Säfte sollten dabei sein, diese wirken stark basisch und gleichen die Säuren wieder aus, die du massenweise an Weihnachten konsumierst hast, aber auch welche aus Wurzelgemüse wie Karotten, Rote Beete, Ingwer und Kurkuma. Alles in allem sorgt für ein Gleichgewicht Deines Körpers, einen Energieschub und bessere Stimmung. Das alles motiviert bei dieser Ernährungsumstellung zu bleiben, da wir auf diese positiven Effekte nicht mehr verzichten wollen!

Schon nach einem Tag der Saftkur fühlst Du Dich nicht mehr so schwer, aufgedunsen und träge. Nach dem zweiten Tag fängt Deine Haut wieder an zu strahlen und Du erhältst einen frischen natürlichen Glow.

Fasten ist übrigens das beste Anti-Aging überhaupt, nichts wirkt so verjüngend wie eine reduzierte Kalorienzufuhr.

Also stärke Deinen Körper mit einer hohen Nährstoffdichte, denn so bist du bestens gewappnet für das Jahr 2021!